Wilde Rauke
Voyager
Pflanze

Art.Nr. #  291237
ab 0,85 EUR / Pflanze
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand (Pflanzenversand)
bot. Name:
Diplotaxis tenuifolia
Pflanzung:
im April ins Freiland oder Gewächshaus; etwa 25 cm Reihenabstand
Pflege:
hacken und Unkraut jäten oder den Boden dünn mulchen
Blüte:
gelb, klein, essbar mit Honiggeschmack
Ernte:
Es können laufend Blätter geschnitten oder gepflückt werden.
Qualität:
Gemüsejungpflanzen mit kräftigen Erdpressballen, bio
Versand:
Dieser Artikel gehört zur Frühjahrslieferung Pflanzen. Der Versand erfolgt gesondert von sonstiger Ware als Extra-Auftrag.
Anbauverband:
Bioland

Preis/ Rabatt:

6 Stk.
0,95 EUR / Stk.
ab 12 Stk.
0,85 EUR / Stk. (-11%)

VPE:
6 Pflanzen

Lieferbar ab*:  Mitte April 2024

Stk.   

Die Wilde Rauke ist ein beliebter Blattsalat mit würzigem, intensivem Geschmack und feinen, schmal gefiederten Blättern. Die Wilde Rauke wurde vor einigen Jahrzehnten noch hauptsächlich in der italienischen Küche verwendet. Inzwischen hat sie ihren Siegeszug durch unsere Biogärten gewonnen. Die Wilde Rauke ist eine der leckersten und unkompliziertesten Pflanzen, die auch im kleinsten Anfänger-Biogarten wachsen kann.

Die Wilde Rauke-Pflanzen wachsen langsam und rosettenförmig. Sie können immer wieder geschnitten werden. Die Blüten sind gelb und ebenfalls sehr aromatisch. Wo man die Wilde Rauke ausblühen lässt, samt sie sich selber aus. Bei Anbau im Gewächshaus ist sie geschmacklich milder als bei Freilandanbau.

Das Allerbeste, was man mit Wilder Rauke machen kann, ist, sie auf frisch gebackene Pizza zu legen und sofort alles aufzuessen. O Sole mio!

Pflanzanleitung für Wilde Rauke und Asia-Mix
Rucola selvatica und Brassica juncea; Pflanzenfamilie: Kreuzblütler

Diese leicht scharfen Blättchen bereichern jeden Salat und jedes Sandwich. Sie garnieren Aufläufe und Reisgerichte ebenso wie Pizza. Der Asia-Mix enthält die Sorten Mizuna, Rouge metis, Grün im Schnee, Golden Frills und Wasabino.

Fruchtfolge:
Viele unserer Gemüsearten stehen nur eine Saison lang auf ihrem Beet. Bei der Planung eines Gemüsegartens oder Gewächshauses ist die Beachtung der Fruchtfolge wichtig, da es sonst zu einer Häufung von Krankheiten kommen kann und der Boden einseitig ausgelaugt wird. Die Faustregel ist hier: Nur alle vier Jahre wachsen Pflanzen der gleichen Pflanzenfamilie auf der selben Stelle.

Standort:
Für diese robusten Pflanzen genügt ein unkrautfreies Plätzchen im Beet, Gewächshaus oder Balkonkasten. Etwas reifer Kompost reicht als Düngung aus. Es muss für diese Delikatessen auch nicht immer der allersonnigste Platz sein.

Pflanzung:
Wilde Rauke und Asiasalate sind frosthart und dürfen nach einigen Tagen der Abhärtung bald ins Freilandbeet. Als Reihenabstand genügen etwa 25 cm, sodass fünf Reihen auf ein normales Beet passen. In der Reihe empfehlen wir einen Pflanzabstand von etwa 10 cm.

Pflege:
Halten Sie Ihr Rauke- und Asiamix-Beet feucht und unkrautfrei. Gelegentliches Hacken zwischen den Reihen fördert eine gute Versorgung der Pflänzchen. Eine dünne Mulchschicht, z.B. aus Rasenschnitt, schützt die Erde.

Ernte:
Man kann einzelne Blätter pflücken oder schneiden, sobald sie groß genug wirken. Die Pflanzen wachsen immer wieder nach. Asia-Mix wird irgendwann in Blüte schießen und aussamen. Wilde Rauke-Pflanzen sind mehrjährig und bilden immer wieder kleine gelbe, essbare Blüten.

Wer diesen Artikel gekauft hat, kaufte außerdem: