Die konventionelle Landwirtschaft verursacht hohe Schäden an der Umwelt, am Klima, an der Bodenfruchtbarkeit und am Wohl der Nutztiere. Sie verbraucht große Mengen Energie und Ressourcen, so dass sie sich letztendlich ihre eigene Überlebensgrundlage zerstört.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt dieser destruktiven Wirtschaftsweise etwas entgegenzusetzen. Unser Betrieb ist Mitglied im Bioland-Verband. Bioland ist der größte deutsche Anbauverband mit derzeit fast 7.000 Erzeugerbetrieben. Die Richtlinien für den Bioland-Anbau gehen z.T. erheblich über die Auflagen der EU-Bio-Richtlinie hinaus. So ist es beispielsweise nicht zulässig, lediglich Teilflächen des Betriebes ökologisch zu bewirtschaften und der Zukauf von Dünger- und Futtermitteln ist deutlich stärker reglementiert.

Da wir überzeugt davon sind, dass eine ökologische Landwirtschaft nicht mit einer stark industrialisierten Landwirtschaft vereinbar ist, werden Produkte aus Bioland-Produktion oder von Verbänden mit ähnlich strengen Richtlinien von uns stets bevorzugt eingekauft und angeboten.

Die Tatsache, dass wir 2017 den Namen "Bioland" aus unserem eignen Logo gestrichen haben, bedeutet übrigens keinesfalls eine Abkehr vom Bioland-Verband und dessen Zielen. Der Wunsch, uns selber besser wiedererkennbar und unverwechselbarer zu machen, war der Grund, einen eigenen, prägnanten Markennamen zu entwickeln. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir Bioland treu bleiben.

Wir werden als Handels- und Produktionsbetrieb laufend auf Einhaltung der strengen Bioland-Richtlinien kontrolliert.

Zum Bioland-Zertifikat: DE-ÖKO-006