Guter Kompost ist unersetzlich. Meistens hat man etwas zu wenig davon. Doch durch gezielte „Gewürze“ lässt sich fast jede Art von Kompost so verbessern, dass Ihre Pflanzen den größtmöglichen Nutzen aus dem braunen Gold ziehen können.

Wie ist Ihr Kompost beschaffen und was soll er leisten?

Ein strohiger, trockener Laub- oder Heuhaufen braucht neben Feuchtigkeit noch Nährstoffe. Tränken Sie ihn mit stickstoffhaltigen Flüssigkeiten. Brennnesseljauche oder Präparate wie Schacht Biorott liefern den Treibstoff. In einem frisch aufgesetzten Komposthaufen ermöglichen diese Zusätze sogar eine desinfizierende Heißrotte, die Unkrautsamen abtötet.

Soll Ihr Gartenboden die Feuchtigkeit besser halten – etwa weil er sandig ist und Wasser schnell versickert –, geben Sie ihm über den Kompost Lehmpulver oder Bentonit. Die dort lebenden Regenwürmer verkleben organische Abfälle mit Lehmpartikeln zu sogenannten Ton-Humus-Kolloiden. Diese Krümel halten Feuchtigkeit und Nährstoffe in der oberen Bodenschicht fest.

Wer eine gute Materialmischung aufgehäuft hat und sich eine schnelle und geruchsarme Kompostierung wünscht, gibt Heilkräuter wie Löwenzahn, Baldrian und Kamille dazu. Die Heilkräuterkomposition Humofix aus der Abtei Fulda schafft im Boden perfekte Bedingungen für nützliche Mikroorganismen.

Besteht Ihr Kompost hauptsächlich aus Küchenabfällen mit hohem Kaffeesatzanteil? Ist viel Walnuss- oder Eichenlaub dabei? Dann ist ein schichtweiser Aufbau mit Zusatz von Kalk oder Urgesteinsmehl günstig. So wird die Erde nicht zu sauer, was den meisten Kulturpflanzen besser bekommt.

Manchmal fällt Kompost so stark in sich zusammen, dass kaum etwas fürs Beet übrig bleibt. Das ist schade. Hier hilft aktivierte Pflanzenkohle. Sie wird mit Flüssigdünger getränkt und stabilisiert den Kompost, während er die Kohle mit Mikroorganismen auflädt. Pflanzenkohlehaltiger Kompost speichert und spendet in Ihrem Boden jahrzehntelang Feuchtigkeit und Nährstoffe.

Der September ist ein guter Monat zum Umsetzen von Kompost. Denn dabei schrecken Sie zwar all die kleinen Lebewesen auf – doch jetzt haben diese noch genug Zeit, sich einen neuen Platz für ihre Winterruhe zu suchen. Ruhe sei den kleinen Gartenseelen schließlich vergönnt!

19,20 EUR / Stück

(1,28 EUR/ kg)

6,10 EUR / Stück

(12,20 EUR/ l)