Liebe Kundinnen und Kunden,

aufgrund zahlreicher Nachfragen: Trotz Corona-Krise arbeitet unser Versand ohne Einschränkungen. Ein zwischenzeitlich deutlich erhöhtes Bestellaufkommen haben wir mittlerweile bewältigt, so dass wir Ware, die sich "auf Lager" befindet, jetzt wieder innerhalb weniger Tage versenden können. Auch bei DHL hat sich die Lage stabilisiert, so dass es nur noch vereinzelt zu verspäteten Paketzustellungen kommt.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie Ihren Garten!
Wenn Sie jetzt einen Gartenrundgang machen, sammeln Sie unbedingt Steine und Stäbe aus Beeten und Rasenstücken. Vielleicht waren sie praktisch zum Fixieren von Insektenschutznetzen oder als Reihenmarkierung, aber man möchte später weder mit der Sense noch mit dem Spaten auf solche Zeugen vergangener Gartenaktivitäten stoßen.

Sobald Frost droht, müssen Sie auch eine Runde zum Thema Wasser drehen: Regentonnen werden ausgekippt und umgedreht, das Vogelbad kann man säubern, und alle Schläuche sollten, damit sie heil bleiben, aufgerollt und aufgehängt werden. Der Außenwasserhahn wird von innen abgestellt und außen aufgedreht, damit er leer läuft. In tieferen Wasserbecken wohnen möglicherweise winterruhende Frösche. Hier braucht es, bevor das Wasser von einer Eisschicht bedeckt wird, eine Ecke mit aufrecht stehendem Schilfrohr oder andere Sauerstoffschächte, sonst ersticken die Tiere.

Alles, was beweglich und aus Holz ist, sollten Sie ins Trockene bringen. Denken Sie daran, vorher die Erde abzubürsten. Sammeln Sie unbedingt alle Metallgeräte ein. Schärfen Sie Spaten und Hacken, und befestigen Sie Rechen und Schaufeln bei Bedarf wieder fest an ihrem Stiel. Metallwerkzeug will sauber und mit Ballistol oder Leinöl gefettet in den Winter gehen. Tontöpfe, die bepflanzt sind, umwickelt man gegen Frost mit Jute. Leere Tontöpfe müssen trocknen, sonst könnten sie zerfrieren. Außerdem freut man sich, wenn man sie im Frühling sauber vorfindet.

Wenn Ihr Gewächshaus, Ihr Frühbeet oder der Folientunnel schon leer steht, sollten Sie hier harken und ausräumen. Besonders dort, wo über Sommer Tomatenpflanzen standen, verhindern solche Hygienemaßnahmen ein Verschleppen von Erregern ins nächste Jahr. Auch die Scheiben oder die Folie könnten beim Herbstputz einmal abgewischt werden, damit sie wieder viel Sonnenlicht durchlassen.

Räumen Sie im Garten jedoch nicht zu viel auf, und richten Sie überall Nützlingsunterkünfte ein: Stapel von totem Holz unter einem Vordach, Reisig- und Grünschnitthaufen in der Hecke und sonnig gelegene Mäuerchen aus Backsteinen bieten sichere Rückzugsmöglichkeiten für kleine Wesen und werden vielleicht sogar im Frühling zur Kinderstube. Lassen Sie, wo es dem Rasen nicht schadet, das Laub einfach liegen, wo es hingefallen ist, und erfreuen Sie sich daran, dass hier vor Ihren Augen lebendige Erde entsteht …

 
Liebe Kundinnen und Kunden,

aufgrund zahlreicher Nachfragen: Trotz Corona-Krise arbeitet unser Versand ohne Einschränkungen. Ein zwischenzeitlich deutlich erhöhtes Bestellaufkommen haben wir mittlerweile bewältigt, so dass wir Ware, die sich "auf Lager" befindet, jetzt wieder innerhalb weniger Tage versenden können. Auch bei DHL hat sich die Lage stabilisiert, so dass es nur noch vereinzelt zu verspäteten Paketzustellungen kommt.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie Ihren Garten!