Staudenpaket
"Duft- und Aromastauden"
Art.Nr. #  291412
49,20 EUR / Paket 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand (Standardversand)
Standort:
Sonnig, gut drainiert, nicht allzu nährstoffreich
Inhalt:
8 Pflanzen
 
Diese Duft- und Aromastauden blühen über viele Monate von tiefem lilablau bis leuchtend gelb und weiß. Setzen Sie das Sortiment an einen sonnigen Platz, wo Sie die herrlich duftenden, aparten Blüten und das aromatische Laub leicht erschnuppern und berühren können. Das Grüppchen wächst recht niedrig, teils polsterartig, und breitet sich mit der Zeit zu einem würzigen, bunten Blütenteppich aus.

1 Viola odorata 'Königin Charlotte' - Duft-Veilchen Ein Klasssiker im Sortiment der Duftveilchen - mit der hervorragenden Eigenschaft im Herbst mit reicher Nachblüte aufzuwarten. Da lacht das Gärtner-Herz! Wie eigentlich alle Duftveilchen bevorzugt 'Königin Charlotte' lehmhaltigen Boden und einen kühlen Stand. Über Selbstaussaat bilden sich mit der Zeit größere (sortenechte!) Bestände, allzu rücksichtslose Nachbarn sollten dem zarten Veilchen allerdings nicht zur Seite gestellt werden.

2 Dianthus plumarius Nanus 'Sweetness' - Kleine Feder-Nelke Eine liebenswürdige Nelken-Gesellschaft mit variabler Blütenfarbe. Wirkt nie langweilig, sondern immer lebendig und durch die einfache, aber aparte Blüte sehr natürlich! Die graublauen Blattpolster und der herrliche Duft sind weitere Pluspunkte, die zur Beliebtheit dieser Federnelken beitragen. Für gutes und langjähriges Gedeihen ist ein vollsonniger, gut drainierter, also nicht zu feuchter Standort Voraussetzung.

3 Calamintha nepeta 'Blue Cloud' - Steinquendel, Bergminze Der Sortenname 'Blue Cloud' verrät schon viel: Eine wahre Wolke klitzekleiner, hell-blauvioletter Blüten umschmeichelt die Füße höherer Pflanzen und zieht Bienen magisch an. Dazu kommt ein ausgeprägt minziges Aroma, das einen die Pflanze gerne streicheln lässt. Steinquendel toleriert trockene, karge Standorte übrigens mit Gelassenheit. Gut zu wissen ist, dass die Pflanze im Frühjahr meist sehr spät austreibt. Und: Übermäßige Selbstaussaat lässt sich durch einen rechtzeitigen Rückschnitt verhindern.

4 Hemerocallis middendorffii - Taglilie Middendorffs Taglilie zählt zu den ganz frühen Sorten und blüht in einem kräftigen Goldgelb. Im Spätsommer erscheint in aller Regel ein zweiter Flor und bietet gänzlich neue Eindrücke, da nun andere Blühpartner zur Seite stehen. Wie eigentlich alle Taglilien bevorzugt auch diese Wildart nicht zu trockene Böden. Die Knospen und Blüten sind essbar, ja eigentlich eine Delikatesse!

5 Chamaemelum nobile 'Plena' - Gefüllte Teppichkamille Eine Teppich-Kamille mit gefüllten Blütenbällchen. Aromatisches Laub und flächiger Wuchs machen sie zu einem Kandidaten für "Duftrasen". Nach der Blüte empfiehlt sich ein Rückschnitt - die Pflanze treibt dann wieder frisch und kräftig durch. Bitte keinesfalls zu nährstoffreich pflanzen! Römische Kamille liebt es karg und trocken - zu gute Böden verkürzen die Lebensdauer und verfälschen den eigentlichen Charakter der Pflanze.

6 Iris graminea - Pflaumen-Schwertlilie, Gras-Schwertlilie "Gramineus" bedeutet grasartig. Und so präsentiert sich das Laub dieser kleinen Iris. Wesentlich erwähnenswerter ist aber der Duft dieses Gewächses: Es riecht - sage und schreibe - tatsächlich nach reifen Pflaumen! Heimisch ist Iris graminea von Nord-Spanien und Süd-Frankreich bis zum Balkan und zur West-Ukraine; man findet sie dort auf Halbtrockenrasen und in lichten Gebüschen. Im Garten platziert man die Pflanze dementsprechend am besten auf sonnigen und trockenen Plätzen und gerne etwas erhöht. So lässt sich der herrliche Pflaumen-Duft besonders leicht "einfangen". Denn ein kleines Manko hat die Pflanze: Die Blüten sitzen oftmals etwas versteckt zwischen dem Laub.

7 Agastache Rugosa-Hybride 'Blue Fortune' - Blaunessel Eine straff aufrechte Gestalt mit aromatischem Laub und blauvioletten, wohlgestalteten "Blütenkolben". Sie geben eine lang anhaltende Zierde ab, die bestens zu Gaura, Stachys byzantina, Knautia macedonica, Echinacea und niedrigen Campanula passt. Agastache 'Blue Fortune' ist jedoch nicht nur ein optisches Highlight, auch bei Bienen und Schmetterlingen kommen die Blüten überaus gut an. Wie eigentlich für alle Duftnesseln gilt: Es sollte auf sonnige Standorte mit nicht zu feuchten Böden gepflanzt werden. (Pflanzabstand: ca. 50 cm)

8 Centaurea montana 'Carnea' - Berg-Flockenblume Wer eine feine Nase hat, wird begeistert sein: Nach Pfirisich dufet diese rosa blühende Berg-Flockenblume! Wüchsig und äußerst robust ist sie und fast ein Unkraut. Nach der Blüte empfiehlt sich auf jeden Fall ein Rückschnitt, um übermäßige Selbstausaat zu vermeiden. Aber auch zur Blütezeit kann schon "geerntet" werden - Centaurea montana 'Carnea' macht sich bestens in der Vase. Im Garten für sonnige bis halbschattige Lagen geeignet.
 
Anbauverband:
Bioland

Lieferung:
Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei als gesonderte Sendung.

Lieferzeit ca. 5-10 Tage*  

Pk.