AGB & IMPRESSUM

KONTAKT

ÜBER UNS

KUNDENLOGIN

WARENKORB

KASSE
 
   » Startseite » Pflanzkartoffeln » Blaue Schweden - Blue Congo, bio
 
<<  Pflanzkartoffeln 25 von 102  >> < zurück
Blaue Schweden - Blue Congo, bio

Blaue Schweden - Blue Congo, bio
Blaue Schweden - Blue Congo, bio Art.Nr. #  160003 6,45 EUR / kg

Ursprungsland:  unbekannt
Jahr der Zulassung:  unbekannt

Schale:  dunkelblau
Fleisch:  blau/violett
Knolle:  rundoval
Blüte:  blau
Reifezeit:  mittelfrüh

Kochtyp:  vorwiegend festkochend
Speisewert:  gut

Anmerkungen:  auch "Idahoe Blue" oder "Blue Congo" genannt, behält auch nach dem Kochen die blaue Farbe.


inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Mengenrabatt:
ab 3 kg: 5,80 EUR (-10%)
ab 10 kg: 4,84 EUR (-25%)
ab 25 kg: 3,87 EUR (-40%)

leider ausverkauft



Eine alte Sorte, deren Ursprung unsicher ist. Wahrscheinlich kommt sie aus Südamerika, vielleicht Bolivien. In Europa ist sie unter mehreren Namen bekannt: Blaue Schweden, Idaho Blue, Blue Congo. Das Fleisch der Sorte ist violett, die Farbe der gekochten Kartoffel ändert sich zu blau. Die Farbe bleibt intensiver, wenn die Kartoffel im Mikrowellenherd oder Ofen zubereitet wird. Die Sorte ist anfällig für Kartoffelschorf. Eine Möglichkeit zur Bewässerung ist daher empfehlenswert. 130 - 150 Reifetage.

Was hat es eigentlich mit farbigem Kartoffelfleisch auf sich? Und warum sind gerade solche Kartoffelsorten so gesund? Verantwortlich für die rote und blaue Färbung sind sogenannte Anthocyane. Sie sind natürliche Farbpigmente die eine Färbung von Obst oder Gemüse bewirken. Diese Farbpigmente schützen Pflanzen vor gefährlichen Stoffen, den freien Radikalen. Da solche Stoffe auch den menschlichen Körper angreifen, wirkt sich der Verzehr von blau- und rotfleischigen Kartoffeln positiv auf die menschliche Gesundheit aus und beugt versch. Erkrankungen, die durch freie Radikale hervorgerufen werden (Krebs, Herz-Kreislauf-Probleme..), vor. Der Gehalt an Pigmenten ist sortenabhängig, also genetisch festgelegt. Umso intensiver die Färbung, umso höher ist der Anthocyangehalt der Knolle. Er steigt jedoch auch, umso mehr Stress eine Kartoffel ausgesetzt ist. Das wiederum bedeutet, dass in Jahren mit geringeren Erträgen (aufgrund von Hitze, Trockenheit oder frühzeitigem Krankheitsbefall) eine erhöhte Anthocyanbildung in den farbigen Knollen zu erkennen ist. Farbige Kartoffel bilden somit eine sinnvolle und natürliche Nahrungsergänzung.

Blaue Schweden - Blue Congo, bio