Kaufen Sie im Frühling gerne mal einen Strauß Tulpen? Auf dem Küchentisch kann man ihnen schön beim Aufblühen zuschauen und holt sich so eine feine, heitere Frühlingsatmosphäre in die Wohnung. Doch von allen Zierpflanzen werden in Deutschland nur 1,7 Prozent ökologisch erzeugt. Der Rest stammt aus konventionellem Anbau und wird mit chemischen Pflanzenschutz- und Stauchmitteln schön gehalten. Schade ist, dass durch diese Stoffe unter Umständen die Insekten zu Schaden kommen, für die wir sonst gerne kleine blühende Lebensräume schaffen: Bienen, Florfliegen, Marienkäfer und Schmetterlinge.

Das geht auch anders: Seit einigen Jahren gibt es mehr und mehr ökologisch produzierte Topf- und Zierpflanzen und dazugehörige Forschung, Verbände, Fachtreffen und Vermarktungsstrategien. Bioläden können sich über den Frühling und Sommer komplette Aufsteller mit wechselnden Bio-Blumensortimenten vom Großhandel liefern lassen. Hier wird gleich der Ladeneingang geschmückt, und vielleicht bleiben auch Leute stehen, die sonst keine Bioware kaufen würden.

Im Sommer sehen üppig blühende Balkonkästen gut aus, machen Stadtfassaden bunt und sorgen für belebte Ecken zwischen Asphalt und Beton. In unserem Versand finden Sie etliche bienenfreundliche Ziergehölze und Stauden, die sich für eine Kübel- und Kastenbepflanzung eignen. Besonders schön und zudem noch eine Heilpflanze ist der Mönchspfeffer, aber auch die Bartblume und Afghanischer Flieder wachsen im Kübel. Unter den Rosen bieten wir einige besonders prachtvolle Sorten an, die im Kübel eine gute Figur machen und Ihnen nicht über den Kopf wachsen.

Die Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg hat in einer Studie die Bienenfreundlichkeit einiger typischer Balkonpflanzen erforscht. Sie gelangte zu dem Ergebnis, dass viele Balkonpflanzen allein schon durch ihre lange und wiederkehrende Blütezeit punkten. So ist für Insekten überhaupt Nahrung vorhanden. Besonders an manchen Ziersalbei-Sorten (Salvia) wurden im Lauf der Studie sehr viele Honigbienen, Wildbienen und Schwebfliegen beobachtet. Auch Sonnenhüte (Echinacea) scheinen gute Insektenweiden zu sein. Selbst halb gefüllte Arten und Sorten sind nicht komplett zu verachten. So wurde die Dahlie Dalaya Krishna in dem Versuch sehr gerne angeflogen, und das mitten in der Stuttgarter Innenstadt.

Erhalten Sie sich Ihre Freude an Blumen! Sie müssen nicht alles selber machen von der Anzucht bis zur Blüte. Vielleicht lässt sich ja der Blumenkauf durch das wachsende Angebot mehr und mehr in die Bio-Einkaufsgewohnheiten integrieren.