Knollige Kapuzinerkresse
(Tropaeolum tuberosum)
Art.Nr. #  342130
8,50 EUR / 3 Stück 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Beschreibung:
Die Knollige Kapuzinerkresse ist Zier- und Nutzpflanze gleichzeitig. Die Pflanze klettert mit Hilfe ihrer Blattstielranken (bis 2 m). Ohne Rankgerüst dient sie als Bodendecker. Die Blüten udn blätter sind essbar, ebenso die bis zu 10 cm groß und 5 cm dicken Knollen.
Synonyme:
Mashua, Añu, Ysaño, Cubio
Herkunft:
Zentral-Anden, 3000 bis 4000 Höhenmeter
Blüte:
orangegelb, essbar und sehr dekorativ, im August
Ernte:
im Spätherbst
Pflanzgutbedarf:
1 bis 2 Pflanzen pro Meter
Anmerkung:
Junge, zarte Blätter werden als Salat gegessen. Die Knollen haben einen pfeffrigen Geschmack, der durch Frost verschwindet. Getrocknete Knollen ergeben das haltbare Nahrungsmittel "Taicha".
 
Die knollige Kapuzinerkresse stellt keine großen Ansprüche an den Boden. Sie kann im April oder Mai gepflanzt werden. Die Knollen sollten 10 bis 15 cm tief gesetzt werden. Pflanzabstand ist im Beet 80 mal 50 cm, die hübsche Pflanze gedeiht aber auch gut im Kübel. Ein Rankgerüst wird gerne genutzt.
Die Knollige Kapuzinerkresse ist sehr resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Anhäufeln schützt wie bei Kartoffeln vor Grünfärbung der Knollen.
Wer die Knollen nicht verzehren möchte, kann sie frostfrei überwintern und wieder einpflanzen.
 
Qualität:
bio

Lieferbar ab*:  Mitte März 2019

3 Stk.