Aprikose
Ungarische Beste
34,90 EUR / Stück 
Herkunft:
Zufallssämling aus Ungarn, 1868
Synonym(e):
Ungarische, Klosterneuburger, Rote Aprikose, Rote Marille
Früchte:
sehr aromatische, süß-säuerliche Früchte, die nicht mehlig werden
Reife:
Ende Juli-Anfang August
Verwendung:
Tafelaprikose, Marmelade (gut gelierfähig)
Befruchtersorten:
selbstbefruchtend
 

Die Ungarische Beste zeichnet sich durch gute Winterhärte und aromatische Früchte aus.

Aprikosen bevorzugen einen geschützten, sonnigen Standort und lieben humusreiche, lockere Böden. Das Blattwerk muss gut abtrocknen können, daher sollte auf einen ausreichenden Pflanzabstand geachtet werden. Da sie keine langanhaltende Trockenheit vertragen, ist eine leichte Mulchdecke, die die Feuchtigkeit speichert, ideal. Staunässe sollte vermieden werden. Die reifen Früchte lassen sich bei 8-10 Grad ca. eine Woche lagern.

 
Qualität:
Aus biologischem Anbau

Hinweis zur Lieferung:
Wir liefern zwischen Ende Oktober und März bei frostfreier Witterung.

leider ausverkauft


Wuchs:
 Stk.