Spindel Apfelbaum
"James Grieve"
ab 39,90 EUR / Stück 
veredelt auf:
M9
botanischer Name:
Malus domestica
Blüte:
im April, weiß-rosa
Früchte:
gelb mit orangeroten Streifen, groß; saftig und edel aromatisch
Wuchs:
Spindelform, geeignet zur Spindel- oder Spaliererziehung, wird max. 2,50 m hoch, auch für Kübelpflanzung
Reife:
ab Anfang September, Genussreife bis Ende Oktober
Beschreibung:
James Grieve ist eine ertragreiche Sorte für Frischverzehr, Kuchen und Apfelmus. Die Spindelform muss durch Schnittmaßnahmen erhalten werden oder dient als Ausgangsform für eine Spaliererziehung. Der Baum braucht einen Stützpfahl oder ein Spalier.
Befruchtung:
Prinz Albrecht von Preußen, Alkmene, Cox Orange, Dülmener, Goldparmäne, Klarapfel
 
James Grieve ist eine lohnende Sorte für die verschiedensten Anbaulagen. Er ist nicht sehr windfest und muss früh genug geerntet und bald verarbeitet werden.

Der gelieferte Baum ist etwa 3 Jahre alt und wird schon im nächsten Jahr fruchten. Soll er als Spindel weiterwachsen, so müssen regelmäßig alle Triebe auf 30 cm eingekürzt werden. Anders als Säulenäpfel verlieren Spindelbäume ohne Schnitt ihren schmalen Wuchs.
Zur Weiterkultivierung als Spalierbaum werden die Äste ungekürzt an mehreren waagerechten Drähten, Stangen oder einem Holzgerüst zwischen ein und zwei Metern Höhe befestigt. Die Früchte reifen in dieser "flachen" Anbauform vor einer warmen Hauswand besonders gut und sind leicht pflückbar.
Bei jungen Obstbäumen muss die Baumscheibe unbedingt in den ersten Jahren unkrautfrei gehalten werden.

 
Hinweis zur Lieferung:
Getopfte Ware liefern wir ganzjährig bei frostfreier Witterung

auf Lager*  

Liefergröße:
 Stk.