Goji-Beere
"Sweet Success"
(Lycium barbarum)
19,90 EUR / Stück 
Synonyme:
Wolfsbeere, Bocksdorn
Botanischer Name:
Lycium barbarum
Blüte:
violett, Juni bis August, reichlich; Einzelblüte ähnlich der Aubergine
Wuchs:
2 bis 3 m hoher Strauch, sehr wüchsig
Früchte:
rot-orange, große Früchte
Reife:
ab Anfang Juli bis in den Oktober hinein
Bemerkung:
Sweet Success bringt schon nach kurzer Zeit eine große Ernte.
 
Sweet Success ist nur leicht bedornt und nur gering anfällig für Mehltau.

Die Goji-Beere wächst am besten in voller Sonne und ist ansonsten sehr anspruchslos. Sie gilt als frosthart bis -25°C und übersteht durch ihre tiefen Wurzeln auch längere Trockenzeiten. Für gelegentliche, organische Düngergaben ist sie dankbar.
Als Pflanzabstand in der Reihe werden 50 cm bis 1 m empfohlen. Die wüchsigen Pflanzen sollten regelmäßig zurückgeschnitten werden, um befriedigende Fruchtgrößen zu erreichen. Dazu lichtet man im Winter jede Pflanze bis auf 4 Triebe aus, kürzt diese ein und heftet sie möglichst an ein Rankgerüst.
Auf größeren, trockenen Böschungen bildet die Goji-Beere schnell eine üppige und schnittverträgliche Vogelschutzhecke.
Die meisten Goji-Pflanzen bilden Wurzelausläufer und brauchen deshalb genug Abstand oder eine Wurzelsperre zu anderen Kulturpflanzen.
Die leuchtend orangeroten Früchte sind leicht pflückbar und werden gerne für Müsli und Salate verwendet oder getrocknet einfach wie Rosinen gegessen.
Goji-Beerensträucher sind selbstfruchtbar.

 
Hinweis zur Lieferung:
Getopfte Ware liefern wir ganzjährig bei frostfreier Witterung.

auf Lager*  

Liefergröße:
 St.