Bärlauch
Pflanze
Art.Nr. #  291060
4,40 EUR / Pflanze 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand (Standardversand)
Herkunft:
Europa, Nordasien
Synonyme:
Wald-Knoblauch
bot. Name:
Allium ursinum
Blüte:
im Mai, weiße, sternförmige Blüten
Wuchs:
etwa 20 cm hoch, saftig grün, krautig
Ernte:
März bis Mai
Qualität:
1,5-l-Topf
 

Bärlauch treibt aus kleinen Zwiebeln seine breiten, frischgrünen Blätter, die stark nach Knoblauch duften und sich zum Würzen von Quark, Kräuterbutter, Salat oder Nudeln eignen. Ab März treiben die Blätter aus und verschwinden nach der Blüte im Mai komplett, um erst im nächsten Frühjahr wiederzukommen.

Bärlauch wächst wild in Buchenwäldern und mag auch im Garten einen humusreichen, lockeren und feuchten Platz im Halbschatten. So könnte man ihn unter einen Haselbusch oder an den Fuß einer Hecke setzen. Bärlauch mag kalkhaltige Böden. Auf Sandboden gedeiht er weniger gut.

Die Blätter des Bärlauch eignen sich, anders als andere Kräuter, nicht zum Trocknen. Konservieren lässt sich Bärlauch in Form von Pesto oder zu Kräuterbutter verarbeitet und dann eingefroren.

Es besteht eine gewisse Verwechslungsgefahr zwischen Bärlauch und den giftigen Maiglöckchen. Nur der Bärlauch riecht knoblauchartig, und nur Bärlauchblätter haben einen langen Stiel.

 
Qualität:
Erzeugnis aus der Umstellung auf den ökologischen Landbau

Lieferbar ab:  Anfang Februar 2021

Pfl.