Pfefferkraut
Pflanze

Art.Nr. #  291074
5,90 EUR / Stück 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand (Standardversand)
Herkunft:
wild und heimisch in Europa und Asien
Synonyme:
Breitblättrige Kresse, Strandkarse, Senfkresse
botanischer Name:
Lepidium latifolium
Blüte:
weiße Blütenrispen
Wuchs:
zwischen 60 und 130 cm hoch, Staude mit ausdauernden Wurzeln
Ernte:
man kann laufend frische junge Blätter ernten
Qualität:
Kräftige Pflanze im 9-cm-Topf
 

Der Geschmack der Pfefferkresse erinnert an Kresse, Senf und Rettich. Die Blätter können wie Wasabi verwendet werden. Kleingehackt dienen sie als scharfer, frischer Brotbelag.

Die Pfefferkresse ist sehr wuchsfreudig und ergiebig und kann übers Jahr immer wieder geerntet werden. Sie ist frosthart, anspruchslos und zur Not auch trockenheitsresistent (leckerer aus feuchtem Boden). Da sie Wurzelausläufer bildet, sollte man sie in einem Extrabeet oder im Kübel anbauen und nicht in der Kräuterspirale. Wild wächst die Pfefferkresse auf salzigen, feuchten Böden an der Küste und an Flussläufen.

Die Pfefferkresse wurde vom Altertum bis ins 19 Jahrhundert hinein in den Gärten angebaut. "Und ein Mensch, der ein schwaches Herz und einen kranken Magen hat, esse es roh, und es stärkt ihn. Aber auch wer einen traurigen Sinn hat, den macht es froh, wenn er es isst. Und auch gegessen heilt es die Augen des Menschen und macht sie klar." Hildegard von Bingen

Pfefferkresse kann man durch Stecklinge leicht selber weitervermehren.

 
Anbauverband:
Bioland

Hinweis:
getopfte Ware liefern wir ganzjährig

auf Lager  

Stk.   

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch