Rote Johannisbeere
Lisette

14,90 EUR / Stück 
Herkunft:
Schweiz (Buchs); Lubera-Neuzüchtung
botanischer Name:
Ribes rubrum
Blüte:
im April / Mai; unscheinbar grünlich-weiß, wertvolle Bienenweide
Wuchs:
bis 1,50 hoch, aufrecht aber eher kompakt
Früchte:
sehr große, rote Früchte; höherer Zuckergehalt als andere rote Johannisbeeren
Reife:
Anfang bis Mitte Juni
Befruchtung:
selbstfruchtbar
 

Lisette ist eine neue Johannisbeer-Sorte, bei deren Auswahl besonders auf große, süße Früchte geachtet wurde. Als Ergebnis bringt diese rote Johannisbeere sehr aromatische Beeren und eignet sich dadurch hervorragend für den Frischverzehr direkt vom Strauch. Lisette vereint guten Geschmack mit hoher Pflanzengesundheit und bringt regelmäßig hohe Erträge.

Damit Rote Johannisbeer-Pflanzen gut tragen, sollten Sie sie tiefer einpflanzen, als sie vorher im Topf standen, denn die nun unter der Erde liegenden "schlafenden Augen" bringen die Neutriebe der kommenden Jahre. Die besten Früchte tragen Johannisbeeren am letztjährigen und vorjährigen Holz. So können alte Triebe mit dunkler Rinde entfernt werden, ebenso das hängende, seitliche Holz. Im Frühling brauchen Johannisbeeren Dünger, Kompost oder Mist, um gut auszutreiben.

Rote Johannisbeeren haben zwar für uns eher unscheinbare Blüten, sind jedoch eine wertvolle Nahrungsquelle für Bienen, Wildbienen und Hummeln.

Lisette kann bei ausreichender Kübelgröße (etwa 30 Liter) gut einige Jahre auf der Terrasse oder dem Balkon stehen.



 
Hinweis zur Lieferung:
Getopfte Ware liefern wir ganzjährig, wurzelnackte Pflanzen von November bis Mitte März

Nachlieferung in Kürze erwartet  

Liefergröße:
 Stk.