Mispel
Westerfield

39,90 EUR / Stück 
Synonym(e):
Westerveld
botanischer Name:
Mespilus germanica
Blüte:
große weiße Schalenblüten im Mai und Juni
Wuchs:
langsam, etwa 6 m hoch und 5 m breit
Früchte:
größer als die Wildform, etwa 5 cm Durchmesser
Reife:
im Oktober-November
Befruchtung:
Mispeln sind selbstbefruchtend
 

Die Mispel-Sorte Westerfield oder Westerveld hat größere Früchte als die Wildform. Die Früchte werden nach dem ersten Frost erst richtig süß und reif und lassen sich sehr gut zu Mus verarbeiten. Kurz eingefrorene Mispeln entwickeln ebenso einen guten, süßen Geschmack.

Der Baum wächst langsam und oft auch mehrstämmig zu einem Kleinbaum mit breiter und dicht verzweigter Krone heran. Im späten Frühjahr trägt er große, weiße Schalenblüten, die bei Bienen und Hummeln beliebt sind. Im Herbst bekommt das Laub eine schöne, orangerote Färbung.

Die Mispel Westerfield ist ein Tiefwurzler, versorgt sich so nach dem Anwachsen relativ selbstständig mit Wasser und verträgt Hitze und Stadtklima. Der Baum ist winterhart, robust und anspruchslos und dabei sehr schön.

 
Hinweis zur Lieferung:
Getopfte Ware liefern wir ganzjährig, wurzelnackte Gehölze von November bis Mitte März

auf Lager  

Wuchsform:
 Stk.