Bienenbaum
29,90 EUR / Stück 
Synonyme:
Honigesche, Stink-Esche, Tausendblütenstrauch
Botanischer Name:
Tetradium daniellii var. hupehensis
Blüte:
im Juli und August, unzählige weiße Blüten, die Bienen stark anziehen. Bienenbäume blühen etwa ab dem vierten Lebensjahr.
Wuchs:
7 bis 10 m hoher Baum
Reife der Samen und Früchte (nicht essbar):
im September
Bildquelle:
Jerzy Opiola,CC BY-SA 3.0
Befruchtung:
Es gibt getrennt geschlechtliche (z.B. rein männliche) Bäume und solche mit männlichen und weiblichen Blüten. Alle Euodia-Blüten liefern gute Bienennahrung.
 
Der Bienenbaum stammt aus Asien. Er entwickelt sich zu einem schönen Baum mit glänzenden Blättern, der wie eine Esche einen lichten Schatten wirft. Er ist winterhart und trägt über einen langen Zeitraum duftende Blüten.
Der Bienenbaum gilt als eine der besten Spättrachtpflanzen für Honigbienen und, bei erfolgter Bestäubung, auch als Vogelnährgehölz.
Der Bienenbaum braucht etwa 5 m Abstand zu anderen Bäumen. Der Standort soll vollsonnig und eher trocken sein. Der Bienenbaum verträgt Hitze und Stadtklima.
 
Aus biologischem Anbau

Hinweis zur Lieferung:
Getopfte Ware liefern wir ganzjährig bei frostfreier Witterung.

auf Lager*  

Liefergröße:
 Stk.