Liebe Kundinnen und Kunden,

aufgrund zahlreicher Nachfragen: Trotz Corona-Krise arbeitet unser Versand ohne Einschränkungen. Ein zwischenzeitlich deutlich erhöhtes Bestellaufkommen haben wir mittlerweile bewältigt, so dass wir Ware, die sich "auf Lager" befindet, jetzt wieder innerhalb weniger Tage versenden können. Auch bei DHL hat sich die Lage stabilisiert, so dass es nur noch vereinzelt zu verspäteten Paketzustellungen kommt.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie Ihren Garten!
Die Anleitung betrifft die Artikelnummer: #349041.

Die Lieferung enthält eine Tüte Trockensubstrat, Pilzbrut, eine stabile Folientüte als Gefäß, eine gelochte Abdeckfolie sowie eine bebilderte Anleitung. Sie benötigen zusätzlich zwei Liter Blumenerde.

Vorbereitung:
Öffnen Sie die Tüte mit den Trockensubstratpresslingen. Fügen Sie drei Liter frisches Leitungswasser hinzu und lassen Sie die Mischung eine halbe Stunde quellen. So entsteht das Substrat. Zum Sterilisieren kann das Substrat im Backofen erhitzt werden. Dann muss es vor der Weiterverarbeitung auf 20° C abgekühlt sein. Falten Sie die Klappen des Verpackungskartons nach oben und legen Sie die mitgelieferte Einlegetüte so hinein, dass ein Anzuchtgefäß entsteht. Geben Sie etwa die Hälfte des ausgekühlten Substrates in den Karton. Waschen Sie sich die Hände mit Seife und entnehmen Sie die Pilzbrutplatten aus der kleinen Folienverpackung. Trennen Sie die vier Stück mit einem sauberen Messer und legen Sie sie auf dem Substrat aus. Nun wird der Rest der Substratmischung auf der Pilzbrut verteilt und festgedrückt. Falten Sie die Tüte locker wieder über das Substrat.

Durchwachsphase:
Stellen Sie die Box bei 20 bis 25° C auf. Kontrollieren Sie nach etwa vier Wochen, ob das Substrat schon mit weißem Myzel besiedelt ist. Die Durchwachsphase kann bis zu sechs oder acht Wochen dauern. Wenn das Pilzsubstrat völlig besiedelt ist, falten Sie die Tüte auf und verteilen Sie zwei Liter Blumenerde auf dem Substrat. Die Tüte wird wieder zugefaltet. Nach sieben bis zehn Tagen hat das Pilzmyzel auch diese Deckerde besiedelt. Ziehen Sie dann die Ränder der Tüte über die aufgestellten Kartonklappen, um Luft an die Pilzzucht zu lassen und nutzen Sie die Lochfolie als Dach für das so entstehende Pilzgewächshaus. Die Pilzzuchtbox wird jetzt bei 15 bis 20° C aufgestellt und bei Bedarf mäßig mit frischem Leitungswasser gegossen.

Ernte:
Braunkappen sind erntereif, wenn die Pilzhüte entfaltet sind und nicht mehr sichtbar weiter wachsen. Über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten bilden sich immer wieder frische Pilze.

 
Liebe Kundinnen und Kunden,

aufgrund zahlreicher Nachfragen: Trotz Corona-Krise arbeitet unser Versand ohne Einschränkungen. Ein zwischenzeitlich deutlich erhöhtes Bestellaufkommen haben wir mittlerweile bewältigt, so dass wir Ware, die sich "auf Lager" befindet, jetzt wieder innerhalb weniger Tage versenden können. Auch bei DHL hat sich die Lage stabilisiert, so dass es nur noch vereinzelt zu verspäteten Paketzustellungen kommt.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie Ihren Garten!