AGB & IMPRESSUM

KONTAKT

ÜBER UNS

KUNDENLOGIN

WARENKORB

KASSE
 
   » Startseite » FAQ
 
Frequently Asked Questions - Häufig gestellte Fragen




  • Allgemeine Fragen zu unserem Versand

    • Haben Sie auch einen Katalog?
      Wir haben auch einen Katalog, gerne schicken wir Ihnen diesen kostenfrei zu. Sie können ihn dafür einfach hier im Shop bestellen. Als Kunde bekommen Sie den aktuellen Katalog automatisch zu Jahresbeginn zugeschickt. Links im Menü finden Sie den Katalog übrigens auch als PDF-Download.

    • Haben Sie auch einen Laden?
      Nein wir haben keinen Laden! Im Interesse eines reibungslosen Ablaufs können wir Sie nur über den Versandweg beliefern. Auch die Abholung von bestellter Ware ist leider nicht mehr möglich.

    • Liefern Sie mit der Post?
      Die meisten Pakete liefern wir mit der Post/ DHL. Sperrgutsendungen (ab 2 m Länge) liefern wir mit UPS. Leitern, Hochbeete und sehr schwere Sendungen ab 150 - 250 kg liefern wir per Spedition. Für Ware, die paketversandfähig ist (z. B. Pflanzkartoffeln) zahlen Sie jedoch auch dann nur die Versandpauschale für den Standardversand, wenn wir uns für einen Speditionsversand entscheiden.

    • Wie funktioniert die Bezahlung?
      Bei uns kaufen Sie bequem und risikolos auf Rechnung (Abweichungen vorbehalten). Die Rechnung liegt in der Regel der Sendung bei, bitte überweisen Sie nach Erhalt.

    • Warum liefern Sie nicht ins Ausland?
      Leider führen Auslandssendungen in unserem Versandablauf zu einem unangemessenen Mehraufwand, den wir lieber in eine Verbesserung des Service für unsere Kunden im Inland investieren möchten.

      Gerne beliefern wir unsere ausländischen Kunden an eine deutsche Lieferadresse.

    • Wie hoch sind Ihre Versandkosten?
      Sie bezahlen bei uns 6,80 EUR Versandkosten pro Bestellung unabhängig von der bestellten Menge.

      Es gelten folgende Ausnahmen:
      - Für briefversandfähige Ware berechnen wir nur 2,50 EUR Versandkosten.
      - Für den Versand von Tomaten-, Paprika-, Exoten,- und Gemüsejungpflanzen (Frühjahrslieferung) berechnen wir 6,80 EUR pro Pflanzenbestellung. Diese Versandpauschale wird zusätzlich berechnet, weil die Pflanzen nicht zusammen mit anderer Ware verschickt werden können.
      - Für den Speditionsversand (z. B. Leitern und Hochbeete) berechnen wir 49,- EUR.

    • Warum muss ich zweimal Versandkosten bezahlen?
      Für den größten Teil unseres Sortiments berechnen wir nur einmal eine Versandkostenpauschale. Die einzige Ausnahme gilt für den Frühjahrsversand von Tomaten-, Paprika-. Chili-. Exoten-, und Gemüsejungpflanzen. Dieser erfolgt zu einem speziellen Versandtermin und in spezieller Verpackung und wird deshalb von uns als Extra-Auftrag mit gesonderten Versandkosten behandelt. Bei Einkauf in unserem Online-Shop werden Ihnen die Versandkosten an der Kasse selbstverständlich vollständig angezeigt.

    • Was bedeutet "Lieferung zur Pflanzzeit"?
      "Lieferung zur Pflanzzeit" bedeutet, dass der entsprechende Artikel rechtzeitig zur allgemein üblichen Pflanzzeit bei Ihnen ankommt. Die richtige Pflanzzeit hängt natürlich stark von den klimatischen Bedingungen bei Ihnen vor Ort ab.
      In manchen Regionen Deutschlands ist es im Frühjahr noch zu kalt zum Pflanzen wenn wir beispielsweise Pflanzkartoffeln oder Tomatenpflanzen ausliefern, in diesem Falle sollten Sie die Gelegenheit nutzen die Pflanzkartoffeln vorzukeimen, bzw. die Pflanzen noch 1-2 Wochen auf die Fensterbank stellen.

      Unsere üblichen Liefertermine sind:
      Pflanzkartoffeln, Steckzwiebeln, Topinambur, Pilzbrut ab Anfang März
      Rharbarber-, und Spargelpflanzgut je nach Witterung ab Mitte März
      Tomaten-, Paprika-, Gemüsejungpflanzen Mitte bis Ende April
      Erdbeerpflanzen ab Mitte August
      Blumen- und Wintersteckzwiebeln ab Mitte September
      Baumschulware/ Obstbäume (wurzelnackt) Mitte Oktober bis März

      Näheres zum Liefertermin entnehmen Sie bitte ggf. der Produktbeschreibung.

      Bitte beachten Sie, dass sich die Auslieferung von frostempfindlichen Waren (wie z.B. Pflanzkartoffeln) bei starkem Frost verzögern kann.

      Falls Sie besondere Wünsche zum Liefertermin haben, geben Sie diese bei Ihrer Bestellung bitte an, wir werden im o. g. Rahmen versuchen diese zu berücksichtigen.


  • Fragen zur Benutzung des Online-Shops     [nach oben]

    • Wie kann ich den Warenkorb für einen späteren Einkauf speichern?
      Wenn Sie sich als Kunde anmelden, wird der Warenkorb automatisch gespeichert. Ganz oben rechts auf der Seite finden Sie den Menüpunkt "Kundenlogin". Sobald Sie sich angemeldet haben, wird der aktuelle Warenkorbinhalt zu Ihrem persönlichen Kundenwarenkorb hinzugefügt. So können Sie Ihren Einkauf problemlos unterbrechen und später fortsetzen.

    • Warum wird mein Warenkorb bei Nichtbenutzung geleert?
      Die Ablaufzeit einer "Session" beträgt 24 Minuten. Das heißt, wenn Sie 24 Minuten lang keinen Klick machen, wird die Verbindung unterbrochen und der Warenkorb geht verloren. Sehr lange Session-Laufzeiten bergen ein gewisses Sicherheitsrisiko für Kunden, die von öffentlichen Rechnern unseren Shop benutzen. (Wenn sie sich nicht ausloggen, was viele vergessen.) Die Session-Laufzeit ist für uns als Betreiber also ein Kompromiss. Sie können das Problem aber entschärfen, indem Sie sich gleich zu Beginn Ihres Einkaufs als Kunde anmelden. Dann wird die Verbindung zwar auch nach 24 Minuten unterbrochen, nach einer erneuten Anmeldung mit E-Mail-Adresse und Passwort wird der Warenkorb jedoch wieder hergestellt.


  • Fragen zu Pflanzkartoffeln     [nach oben]

    • Wann kann ich Pflanzkartoffeln von Ihnen bekommen?
      Pflanzkartoffeln haben wir ab Mitte Februar/ Anfang März bis Mitte Mai. Wir versuchen Ihre Terminwünsche bei der Auslieferung zu berücksichtigen, liefern ansonsten jedoch in der Reihenfolge der Bestellung.

    • Wie viele Pflanzkartoffeln benötige ich pro m2?
      Sie benötigen pro m2 4,5 Knollen. Die Anzahl der Knollen pro kg variiert etwa von 10-30 Stk.. Durchschnittlich können Sie von ca. 18 Knollen pro kg ausgehen. Das heißt 1 kg reicht im Schnitt für ca. 4 m2.

    • Wieviele Kartoffeln ernte ich pro kg Pflanzkartoffeln?
      Der Ertrag ist von vielen Faktoren abhängig, im Schnitt können Sie mit der 10- bis 15-fachen Menge des Pflanzgutes rechnen, die alten Sorten bringen meist etwas weniger Ertrag, dafür schmecken sie besser.

    • Wann kann ich die Kartoffeln ernten?
      Sie können die Kartoffeln für den direkten Verzehr ernten, sobald sie Ihnen groß genug dafür sind. Für die Lagerung sollten Sie nach dem Absterben des Kartoffelkrautes noch ca. 2-3 Wochen warten. Diese Zeit brauchen die Kartoffeln um eine feste Schale zu bilden. So sind sie bei der Ernte wesentlich unempfindlicher gegen Beschädigungen.

    • Was hat es mit der Kraut- und Knollenfäule auf sich?
      Die Krautfäule ist eine Pilzerkrankung die das Kartoffelkraut befällt. Sie sorgt dafür, dass das Kraut im Spätsommer oder Herbst abstirbt. Da die Kartoffeln bis zu diesem Zeitpunkt normalerweise bereits ausreichend große Knollen gebildet haben, ist dies sogar ein erwünschter Prozess. (Im konventionellen Anbau wird das Kraut tot gespritzt, damit es nicht bei der Ernte stört und die Knollen nicht zu groß werden.) Wenn die Krautfäule bei schwülwarmer Witterung sehr früh auftritt, kann es sein, dass der Ertrag darunter stark leidet. Der Pilz kann bei starkem Befall vom Regen in den Boden gespült werden und befällt dann auch die Knollen. In diesem Falle sollte man mit der Ernte warten bis die befallenen Knollen verfault sind. Im biologischen Anbau sind Kupferspritzmittel zur Bekämpfung der Krautfäule zugelassen. Da sich das Kupfer jedoch im Boden anreichert, sind diese Mittel nur sehr bedingt für den Kleingartengebrauch empfehlenswert.

    • Was bedeutet "vorkeimen" und wie macht man es?
      Mit vorkeimen ist gemeint, dass man die Pflanzkartoffeln ca. 3 Wochen vor der Pflanzung an einen hellen, mäßig warmen Ort stellt (optimal sind ca. 18° C). Dies regt das Wachstum der Triebe an. Das Licht bewirkt, dass sich grüne, elastische Keime bilden, die im Gegensatz zu den weißen Keimen, (die im Dunkeln entstehen) nicht so leicht abbrechen. Das Vorkeimen bringt den Kartoffeln einen Vorsprung in der Entwicklung. Bei frühen Sorten erreicht man so eine noch frühere Ernte, bei den späteren Sorten erhöht sich der Ertrag.


  • Sonstige Fachfragen     [nach oben]

    • Ich habe eine spezielle Fachfrage
      Wir versuchen gerne Ihnen weiterzuhelfen, bitte schreiben Sie uns Ihre Frage dafür per E-Mail. Das Gärtnern ist jedoch ein sehr weites Feld, auf dem es viele Spezialgebiete gibt. Für sehr spezielle Fragen empfehlen wir Ihnen daher auch das Forum auf bio-gaertner.de auf dieser Seite gibt es außerdem eine umfangreiche Datenbank Bitte habe Sie Verständnis, dass die Beantwortung von Fachfragen - gerade während der Saison - manchmal etwas länger dauert.